Zofinger Tagblatt: Artikel zu waste-art Kunstausstellung

Zofinger Fotograf stellt in Olten aus: Wundersame Phänomenologie des Abfalls. Kunstausstellungen «Raumskulpturen»

Zofinger Tagblatt: Artikel über Kunstausstellung «waste-art» in Olten, Raumskulpturen
Georg Marbet, Kunstausstellung in Olten

Zofinger Tagblatt vom 31. August 2021: «Wundersame Phänomenologie des Abfalls. Abfälle fallen ab. Georg Marbet fallen sie zu. Der Architekt aus Zofingen modelliert Abfallpapier, einen Rest Spülmittel oder eine Spritzkanne mit Sonne, Licht und Schatten zu Raumskulpturen. Seine grossformatigen Fotografien stellt er erstmal aus.»
Der vollständige Artikel ist online im Zofinger Tagblatt zu lesen (Abopflichtig)

Zofinger Tagblatt: Artikel über Kunstausstellung «waste-art» in Olten, Raumskulpturen
Artikel im Zofinger Tagblatt: Wundersame Phänomenologie des Abfalls

Kunstausstellung «waste-art» in Olten

Kunstausstellung und Werk-Vorschau in Olten

Werk-Vorschau Kunstausstellung «waste-art» in Olten

Kunstausstellung

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist die vorgesehene Kunstausstellung im Kantonsspital Olten leider nur für Patientinnen, Patienten und ihre Besucher zugänglich.

Werk-Vorschau

Für alle übrigen Interessierten ist die «Werk-Vorschau» an der Stationsstrasse 33 in Olten – an der früheren Wirkungsstätte des Architekten Georg Marbet – zugänglich.
Siehe auch:

Quartiermarkt Stephanus Neubad

Jeden Freitag 8 bis 13 Uhr: Quartiermarkt Stephanus

Quartiermarkt Stephanus Neubad Basel
Quartiermarkt vor dem Gemeindehaus Stephanus

Jeden Freitag von 8 bis 13 Uhr findet vor dem Gemeindehaus Stephanus im Neubadquartier ein Quartiermarkt statt.
Zu kaufen gibt es Produkte aus der Region: frische Pasta, Bio Gemüse, Brot und Zopf, Käse aus Allschwil, Take Away Essen und Kaffee und Kuchen.

Ab 3. März 2021: FCB-Mahnmal

Auf dem Barfüsserplatz ist ein FCB-Mahnmal entstanden

FCB-Mahnmal Barfüsserplatz Basel

Fans des FCB – Fussballclub Basel | FC Basel – errichteten am 3. März 2021 aus Fahnen, Mützen, Trikots und weiteren zahlreichen weiteren Fan-Devotionalien ein riesiges Mahnmal. Damit wollen die Fans ihre Besorgnis um die aktuelle Entwicklung und Geschehnisse ihres Clubs zum Ausdruck bringen. Der FC Basel soll unter anderem nicht in ausländische Hände fallen. Am Abend wurden auch noch, wie auf einem Grabmahl, Kerzen angezündet.

Die Aktion wurde in diversen Medien gewürdigt. So z.B. auch bei Watson oder bei der BZ Basel: «Die Situation spitzt sich zu: Mit zahlreichen weiteren Aktionen setzen die FCB-Fans Zeichen gegen Bernhard Burgener» oder auch auf Telebasel: FCB-Fans kämpfen weiter für ihren Klub